NSU Bergpokal 2018 Auftakt kommendes Wochenende am Schottenring

Der erste Lauf zum NSU Bergpokal 2018 steht am 28/29.April auf einem Teilstück des legendären Schottenrings nähe Rudingshain auf dem Programm.

Karsten Steinert ist nur einer der vielen Podiumskandidaten 

Es ist an der Zeit mal einen Blick in das aktuelle Starterfeld zu werfen. 10 schnelle NSU Fahrzeuge werden dieses Rennen in Angriff nehmen und auf der Powerstrecke die mit Zuschauerfreundlichen Spitzkehren versehen ist mächtig Gas geben! 

Wenn wir in das Starterfeld schauen finden wir in der Klasse der Spezialtourenwagen bis 1150 Kubik Jörg Davidovic der mit dem NSU 16V gegen die VW Polo und Fiat Armada

 antreten wird, das dürfte bereits ein Highlight werden. Ein weiteres Highlight ist der Kampf der schnellen NSU Fahrzeuge im NSU Bergpokal. Dort sind gleich 6 Anwärter zu nennen, denen ich es zutraue ganz vorne reinzufahren und zu gewinnen. Als ersten möchte ich da klar Steffen Hofmann nennen, der den Meister TT von Jörg Davidovic bewegt. Versalzen möchten ihm natürlich einige den Sieg. So werden Andreas Reich im Reich Einspritzer, sowie Jörg Höber im Grewe Einspritzer, Karsten Steinert im infernalischen Steinert TT und die beiden KWR Piloten Uwe Schindler und Thomas Krystofiak alles geben um die Zeiten an der Spitze mitzugehen. Das dürfte sehr spannend werden. Erweitert wird das Starterfeld durch Kandidaten, die im Mittelfeld um Punkte kämpfen und sich ebenfalls nichts schenken. Wolfgang Schwalbe ist einer von der Partie genau wie Roman Szott und Volker Angelberger. 

Das restliche Tourenwagen Feld kann sich ebenfalls durchaus sehen lassen. Norbert Handa im 650 Ps Lancia Delta Integrale ist da zu nennen, genau wie der Gesamtsieger von 2017 Herbert Stolz im über 700 Ps starken Porsche 935 DP Biturbo. Ein weiterer Gesamtsieger von Schotten steht mit Holger Hovemann am Start. Sein nun über 800 Ps starker Opel Kadett C Risse V8 GTR dürfte ganz klar ein Wort um die schnellsten Zeiten mitreden, genau wie der sympathische Österreicher Herbert Pregartner dem sogar über 900 Ps zur Verfügung stehen im Porsche 911 GTR Doppelturbo.

Insgesamt werden 130 Tourenwagenpiloten auf die Zeitenhatz beim 15. Schottenring Bergpreis gehen und die 3033 Meter lange Strecke in Angriff nehmen.....

 

Weitere Infos um die Veranstaltung und Zeiten zum Rennen findet ihr hier:

 

www.schottenring.de