image1

NSUs im Motorsport, zwei spannende Finale am 1/2 Oktober

Nun neigt sich die Saison 2016 für die NSU Fahrzeuge langsam dem Ende entgegen. Zwei Empfehlungen für das kommende Wochenende am 1/2 Oktober kann man aber noch geben und diese sollte man wenn man Spaß an NSU Fahrzeugen und Motorsport hat wahrnehmen!

Fangen wir mit der NSU TT Trophy am Nürburgring an. Dort wird es mit zwölf NSU beim RGB Saisonfinale noch einen großen Auftritt der schnellen Prinzen geben!

Das Bergrennen  wird nicht minder spannend sein und zeigt ebenfalls 12 NSU in der Startaufstellung in Mickhausen nähe Augsburg

weiter mit der TT Trophy....Tip 1

Mit zwei aktuell aufgebauten Autos wird man hier sogar neues bewundern können! Jefferey Theisen und Hubert Schroer werden mit zwei frisch aufgebauten TT an der Startlinie stehen.

 Die üblichen schnellen Verdächtigen wie Andreas Telker, Stefan Schmelter, Martin Wahl, Christoph Sänger, Roland Müller, Rainer Osterbeck und dem Berliner Lutz Gersdorf gesellen sich hinzu. Fahrer ,die in diesem Jahr schon Rennen in der TT Trophy gewinnen konnten und sich heiße Duelle mit den Minis und Simcas an der Spitze lieferten sind ebenfalls dabei. Marco van den Broeck wird seinen perfekt präparierten "Randstad" NSU genauso an den Start bringen wie Maximilian Koch den bekannten Gulf Renner und Klaus Backes seinen beige farbenen Gruppe 2 TT. Alles in allem dürfte es sehr spannend werden beim Finale zur TT Trophy, 44 Starter säumen den Kampf der Zwerge und werden ordentlich Gas geben. Etwa 10 Abarths und zwei schnelle Simca mit Christoph Wilde und Olaf Schley dürften ebenfalls sehr sehenswert sein!

 
 
Der zweite Tip für dieses Wochenende bringt uns ganz in den Süden der Republik. Nähe Augsburg wird der Endlauf zum KW Berg-Cup und somit zum NSU Bergpokal ausgetragen! Nicht minder spannend dürfte es auf dieser kurzen jedoch anspruchsvollen Sprintstrecke zugehen! Mit Steffen Hofmann und Jörg Davidovic steht das Meisterteam von 2016 am Start. Jörg steuert hier seinen weißen TT und Steffen wird den NSU 16v an die Startlinie bringen in einer sehr stark besetzten 1150 er Klasse! Nicht minder schnell die Konkurrenz. Gerade Jörg Höber, Uwe Schindler und Thomas Krystofiak werden im NSU Bergpokal wenn es um den Podest geht ordentlich mitreden und alle Register ziehen um schnelle Zeiten zu fahren. Walter Voigt holt seinen originalen Spiess-NSU aus der Garage, da er Mickhausen und das Jochpass Memorial am Oberjoch eine Woche später  in Angriff nehmen will! Weiter geht es mit Alex Follmann, dem Heizer aus der Eifel, mit Roman Szott dem sympathischen Dauerstarter und dem Neueinsteiger Christoph Schwarz im bildschönen TT. Damit aber noch nicht genug, Leo Rabus wird starten genau wie Mike Vogel und Wolfgang Schwalbe, die sich bestimmt ebenfalls saures geben. 12 NSU inclusive dem 16 V werden hier für das Saisonfinale sorgen! 
Also nichts wie hin und die NSU Rennsaison bei einem dieser beiden Events in die Winter und Schrauberpause begleiten!

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitterGoogle Plus

Datenschutz Hinweis