image1

Mit einem Paukenschlag startet die Saison von Theo Grewe beim Osterslalom in Neuss

Die Saison 2015 ist eröffnet und alles beginnt mit einem Paukenschlag. Theo Grewe macht mal wieder einen sporadischen Ausflug zu einem Slalomrennen.Das Osterslalom in Neuss stand auf der Agenda des NSU Spezialisten aus Oberhausen

Theo Grewe fährt nicht, nein er fliegt erneut zum Gesamtsieg beim Slalom des AC Neuss

Schönstes Wetter und reichlich Starter beim Osterslalom

128 Starter säumten den Vekehrsübungsplatz in Neuss und sorgten für ein ordentliches Starterfeld am Ostersonntag.
Theo Grewe startet wie gewohnt in der Gruppe H bis 1300 Kubik. Acht Starter rollen in dieser Klasse an die Startlinie. Die Zeiten von Theo Grewe mit 1.07.15 in Lauf 1 und 1.07.76 in Lauf 2 waren für die Konkurrenz aber unerreichbar. Theo sichert sich mit 2.14.91 nicht nur den Klassensieg, nein der Oberhausener stürmt auf einer seiner Lieblingsstrecken nach 2014 auch 2015 wieder zum Gesamtsieg. Herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle aus. Die Marke NSU ist selbst im Jahr 2015 um einen Gesamtsieg in der hervorragenden Motorsportstatistik der Marke reicher! Die Fahrzeiten waren somit für keinen der Starter im gesamten Feld erreichbar. Erst ein BMW M 3 e 30 mit offener Airbox in der großen Hubraumklasse und reichlich Power konnte auf Rang 2 in der Gesamtwertung liegend einigermaßen Schritt halten und ebenfalls in eine hohe 1.07er Zeit fahren!

Eine weiterer NSU in der Klasse F8 Wolfgang Schroer im NSU 1300 TT

Schön war es, das noch zwei weitere NSU TT die Startlinie säumten und bei den Zuschauern für viel Freude sorgten! Wolfgang Schroer ging in der Fahrzeug Gruppe F bis 1300 Kubik an den Start und konnte Rang 10 von 20 Startern einfahren. Mit zwei fehlerfreien Läufen erreichte Wolfgang Schroer eine Gesamtzeit von 2.31.96. Wolfgang ist genauso eine Rennlegende im Ruhrgebiet im NSU TT wie Hans Jürgen Tietz, der einen sehr schön vorbereiteten und optisch brillianten NSU TT an den Start brachte. Wolfgang und Hans Jürgen waren vor 30 Jahren schon Konkurrenten im Slalomsport und machten meist auf engen Parkplätzen die Slalomszene unsicher. Ich erinnere mich noch an Radevormwald oder Haltern, das waren sehr schöne Veranstaltungen.

Geht es schöner ich finde kaum, hier der Renner von Hans Jürgen Tietz

hier eine Woche zuvor beim Automobilslalom des HAC Hagen auf der Kartbahn

Nun aber weiter zum Tagesgeschehen hier in Neuss, Hans Jürgen Tietz fuhr auf Rang 6 in der Gruppe H bis 1300 Kubik. Ich hatte das Glück ihn sogar ein Wochenende zuvor in Hagen beim Slalom auf der Kartbahn sehen zu können! Unter widrigsten Wetterbedingungen driftete er dort im Regen auf das Podest mit seinem NSU TT und heimste sich einen Pokal ein, ein schöner Erfolg!

Theo Grewe macht alles klar, zwei fehlerfreie extrem schnelle Läufe bescheren ihm den Tagessieg

Ebenfalls schnelle Slalomautos, die Talbot Simca Rallye 2/3 hier mit Michael Wilde

Mit einem Gesamtsieg das NSU Motorsportjahr 2015 eröffnen, na wenn das keine guten Vorzeichen für die Saison sind!
Ich danke  Ingo Gasper und Markus Wasserfur für die Bilder, zwei der vielen NSU Freunde die in Neuss versammelt waren.
 

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitterGoogle Plus

Datenschutz Hinweis