image1

Das Starterfeld in der NSU TT Trophy lässt auf der Rundstrecke in 2016 ebenfalls einiges erwarten!

Nn der NSU TT Trophy, dem Rundstreckenevent für NSU Fahrzeuge ist ebenfalls Einschreibschluss für die Saison 2016. Genau wie im NSU Bergpokal wollen wir auch hier eine gemeinsame Runde vorher durch das Fahrerlager drehen und kurz auf die Piloten eingehen!
 
Stefan Schmelter beim Kampf der Zwerge am Nürburgring 2015, Photo von Rainer Dolle
 
Los geht es ganz im Norden nämlich in den Niederlanden wo Marco van den Broek mit seinem schnellen Randstad NSU TT beheimatet ist. Dieses originalgetreu aufgebaute Auto lehnt sich an den erfolgreichsten NSU TT in den Niederlanden an, der in den heißen Siebziger Jahren von Henry van Oorschot bewegt wurde. Ich denke Marco wird bei ausgesuchten Rennen ordentlich in der TT Trophy mitmischen!
 
Weiter geht es in den Berliner Raum welcher den Urberliner Lutz Gersdorf beheimatet, der im Bandsch-TT bissig zu Werke geht und den man auf der Rechnung haben sollte!
 
Witten und Sprockhövel sind die Heimat von Jürgen Marmulla und Guido Sälzer. Beide dieser NSU TT Spezialisten sind durchaus in der Lage auf das Podest zu fahren. Ich erinnere mich gern in die Neunziger Jahre zurück als Jürgen Marmulla mit den Benra Brüdern die Youngtimer Szene aufmischte oder an Guido Sälzer den NSU Teileversorger, der in der Lage war den NSU Bergpokal 2003 für sich zu entscheiden! Hoffentlich gibt es viele Starts im Jahr 2016!
 
Nun schweigen wir in das Ruhrgebiet wo die Nordschleifen Experten Stefan Schmelter, Andreas Telker und Reiner Osterbeck beheimatet sind. Sie fuhren schon 10 mal beim 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring mit, davon 2 Jahre im NSU TT ,das war im Jahr 2000 und 2001!
 
Ebenfalls im Rennsport beheimatet der Neueinsteiger Nummer 1 Hubert mit Sohn Karl Schroer. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie Hubert in den frühen Neunziger Jahren bei Slalomrennen mit seinem NSU TT heftig die Konkurrenz aufmischte und auf die Podeste stürmte.
 
Vom Niederrhein nun ein absoluter NSU Kenner, Tuner und schneller Rennfahrer. Die Rede ist von Klaus Backes, der wenn er die Startlinie säumt heftigst auf die Podestränge stürmt in seinen liebevoll vorbereiteten Autos! Eine große Anzahl der Rundstreckenmotoren aus der TT-Trophy stammen aus seiner Tuningküche.
 
Wenn man weiter der Reinschiene folgt stößt man auf Hans Werner Hein und dem Youngtimer Trophy Fahrer desc ersten Jahres 1993 Frank Schmelter. Diese beiden NSU Fahrer dürften regelmäßig in der Trophy 2016 vertreten sein und dort ein ebenfalls ein ordentliches Wort mitreden.
 
Klaus Backes in Action
 
Weiter geht es in das Siegerland welches sehr viele NSU Fans und Fahrer beheimatet. Aus dieser Region tritt Thorsten Weth im bärigen Thomas Einspritzer an, sowie der aktuell mit weiter erstarkter Motorentechnik ausgestattete Christoph Sänger in einem weiteren sehr schön aufgebauten NSU TT! Beide sind ehemalige Slalomfahrer, die in der Siegerlandmeisterschaft beheimatet waren.
 
Nun geht es in die Eifel aus der der nächste Neueinsteiger stammt. Jeffrey Theisen bringt ein liebevoll neu aufgebautes Fahrzeug aus dieser Region an den Start, darauf freut man sich natürlich ganz besonders!
 
Etwas weiter südlich treffen wir auf einen weiteren sehr schnellen Racer. Mit Roland Müller wird ein recht schmaler NSU TT an die Startlinie gestellt der es aber heftig in sich hat. Starker Motor und schneller Fahrer stellen hier einen absoluten Podestkandidat!
 
 
Martin Wahl zieht im Jägermeister NSU TT am Nürburgring in 2015 alle Register in der Mercedes Schikane
 
Rücken wir noch weiter in den Süden der Republik stoßen wir auf zwei sehr schnelle Piloten, die den bekannten Gulf NSU TT an die Startlinie bringen. Dieses Auto wird vom Rookie of the year 2015 Maximilian Koch und dem genauso schnellen NSU Experten Dino Eitel bewegt. Man darf auf spannende Positionskämpfe ganz vorn im Feld hoffen!
 
Das Schwabenland ist natürlich ebenfalls vertreten. Die Rede ist vom Ayrton Senna Fan Martin Wahl, der mit dem Jägermeister-NSU Erinnerungen weckt an die schönste NSU Zeit auf der Rennstrecke die es je gab. Diese Zeit wird aber durch den NSU Bergpokal und die NSU TT Trophy in 2016 wieder neu abgebildet!
 
Die genauen Renntermine zu dieser Serie findet man die Tage ebenfalls hier auf dieser Seite, los geht der Kampf am 20-24 April zu Lauf 1 und 2 in Hockenheim.
 
Weitere Infos findet man auf: www.nsu-tt-trophy.com

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitterGoogle Plus

Datenschutz Hinweis