image1

Historische Berg EM in ECCE Homo, zwei NSU TT mischen mit!

Beim Bergrennen Ecce Homo im Tschechischen Sternberk wurde der 5. Lauf zur Berg Europameisterschaft ausgetragen. Mit von der Partie natürlich die historische Bergeuropameisterschaft. In dieser Kategorie starteten über 40 Fahrzeuge.

Sehr schöner NSU TT aus Österreich Erwin Mandl bringt dieses Auto in der Historischen-EM an den Start

Vom Steyr Puch bis zum Porsche 935 war alles dabei! In der für uns wichtigen Hubraumklasse bis 1.3 Liter

standen sich wie schon vor 45 Jahren die Skoda und die NSU TT gegenüber, ein schneller Fiat 128 und Ford Escort GT 1300 erweiterten dieses Starterfeld und machten es durchaus sehenswert! Diese verbesserten Fahrzeuge, die nach dem alten Reglement nur mit neuen Sicherheitsstandarts vorbereitet sind kämpften um Punkte und Pokale.

Schnellster 1.3 Liter Oskar Kral im Fiat 128 Coupe

Ihm folgt der schnelle Tscheche Miroslav Adamek im NSU TT 1300 Spiess

Die 7800 Meter lange Strecke wurde am Rennsonntag in zwei Heats befahren. Den Sieg in dieser spannenden Klasse holte sich Oskar Kral im infernalischen Fiat 128 Coupé. Mit zwei Zeiten über knapp 4 Minuten pro Lauf stellte er mit einer Gesamtzeit von 8.03.630 den Klassensieger. Auf Rang zwei dann der schnellere der beiden NSU TT. Miroslav Adamek raste im Spiess -TT auf den zweiten Rang des Podestes. Der über 70 jährige Tscheche lässt den sehr gut vorbereiteten NSU TT heftig fliegen. Mit 8.22.000 Gesamtzeit folgt er Oskar Kral im Fiat Coupé. Es folgt ein Skoda und der Escort GT 1300. Auf Klassenrang 5 ein weiterer bildschöner NSU TT. Der Österreicher Erwin Mandl bringt diesen an den Start und vervollständigt diese Klasse in Ecce Homo 2016. Wer diese schönen historischen Autos vom Schlage der Skoda RS, NSU, Saab 96 oder Porsche....BMW 2002 usw mal live erleben will sollte sich das Glasbach Bergrennen am 29/30/31 Juli Nähe Bad Liebenstein vormerken, hier wird man einen Teil dieser wundervollen Fahrzeuge wiedersehen können! Dazu gibt es natürlich den NSU Bergpokal, der dort den 6 Rennlauf der aktuellen Saison bestreiten wird!

Ebenfalls bis zu 140 Ps stark doch deutlich schwerer als der NSU TT die Skoda 130 RS

Zahlreiche Siege, so auch einer bei der Rallye Monte Carlo verzeichnet Skoda mit dem RS 130

Danke für die schönen Bilder an Johnys Photography!!!

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitterGoogle Plus

Datenschutz Hinweis